Verein „Ayni-Verein für Ressourcengerechtigkeit“ e.V.

Bernhard-Göring-Str.148, 04277 Leipzig 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! // Telefon: 0341-59094309 

Sicherheit und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Wir sind verpflichtet, die Vertraulichkeit der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zu wahren und diese vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Deshalb wenden wir äußerste Sorg- falt und modernste Sicherheitsstandards an, um einen maximalen Schutz Ihrer personenbezoge- nen Daten zu gewährleisten. Als eingetragener Verein unterliegen wir den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Regelungen des Bundesdaten- schutzgesetzes (BDSG-neu). Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz von uns beachtet werden. 

Erhebung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahme

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder Briefpost werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name, ggf. Ihre Postanschrift und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, sowie die Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder von Ihnen ein Wider- spruch gegen die Speicherung erhoben wird. Bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten, schränken wir die Verarbeitung auf den gesetzlich vorgeschriebenen Umfang ein. 

Rechte der betroffenen Person

  • Widerruf der Einwilligung

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilli- gung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Für die Ausübung des Widerrufsrechts können Sie sich jederzeit an uns wenden.

(2)  Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Die Bestätigung können Sie jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten verlangen.

(3)  Auskunftsrecht

Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, können Sie jederzeit Auskunft über diese personenbezogenen Daten und über folgenden Informationen verlangen:

  1. die Verarbeitungszwecke;
  2. den Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen

oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

  1. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  2. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  3. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Wir stellen eine Kopie der perso- nenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie Person beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern er nichts anderes angibt. Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 3 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

(4)  Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger perso- nenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

(5)  Recht auf Löschung (Recht auf "Vergessenwerden")

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personen- bezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr
  2. Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die
  3. Die betroffene Person legt gemäß 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die be- troffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig
  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informations- gesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Tech- nologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung (Recht auf "Vergessenwerden") besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1 DSGVO, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

(6)  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  4. die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung gemäß den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, so werden diese personenbezogenen Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet.

Um das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend zu machen, kann sich die betroffene Person jederzeit an uns unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.

(7)  Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren  Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO 

beruht und

  1. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren

Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung (Recht auf "Vergessenwerden") unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

(8)  Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personen bezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Ver- arbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person über- wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftl- ichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Das Widerspruchsrecht können Sie jederzeit ausüben, indem Sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wenden.

(9)  Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - ein- schließlich Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwort- liche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  3. mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Der Verantwortliche trifft angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Dieses Recht kann die betroffene Person jederzeit ausüben, indem sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wendet.

(10)  Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Ver- stoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

(11)  Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf

Sie haben unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn sie der Ansicht ist, dass die ihr aufgrund dieser Verordnung zustehenden Rechte infolge einer nicht im Einklang mit dieser Verordnung stehenden Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung abzubilden.

Fragen zum Datenschutz

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Stand der Datenschutzerklärung: 24.05.2018

Empresa alemana y su oferta al gobierno boliviano (2017)

Ya para la tercera face del proyecto boliviano el Consorcio AFK, dirigida por la empresa alemana ACI systems GmbH, habria firmado una carta de intenciones con la parte boliviana para la obtención y aprovechamiento de materias primas de los restos de salmuera que resultaran de la extracción del litio y potasio, según un documento publicado por la Fundación Konrad Adenauer (KAS).

"Del Petroleo al Litio" es el título del documento, por cierto muy llamativo  para la situación energética de Alemania. Ya en su Abstract se puede leer: "Para la seguridad energética de Alemania son ya importantes el litio, estaño y cobalto que el gas y el petróleo." Por lo visto, para los interes de Alemania no está solo el litio sino también otros minerales que Bolivia las tiene. De ahí no es extrañable que el Consorcio AFK, compuesto y dirigida por ACI systems GmbH, por una empresa peruana constructora de plantas procesadoras y por una empresa constructura boliviana de Santa Cruz, haya presentado un proyecto de obtención y aprochamiento de otros sales o minerales de los restos de salmuera. A la carta de intenciones debería seguirle un contrato marco que incluya la formación de un Joint Ventures entre la YLB (51%) y la empresa socia alemana (49%) que además de la obtención y aprovechamiento de las materias restantes haga posible la construcción de producción de baterías. Esa información siempre en base al documento del KAS. Ese valor agregado del litio en su forma de producción de baterias prevee efectivamente la terecera fase del proyecto boliviano.

La estrategía alemana es por de más interesante, parece estar bien pensada y planificada. En el documento nos informados de pasada que la extracción del litio en el Salar de Uyuni se realiza "en su mayor parte  en base a la tecnología  y Know-how extranjera" y que la empresa alemana K-UTEC Salt AG Technologies se hiciera cargo de la elaboración de una planta de obtención de litio. Y no nos sorprende la noticia de que el Consorcio AFK esté en la segunda fase del proyecto boliviano, en este caso aún como uno de los dos últimos ofertantes de la convocataria que sacara el gobierno boliviano a mediados de este año (2017).

Los intereses de los indígenas. El documento no trae ninguna información al respecto tanto en Bolivia como en Chile. Pero si para Argentina. Nos dice que en Argentina existen 33 organisaciones que están demandando por la escasez de agua y por la desctrucción de la obtención tradicional de sal en los salares del norte de Argentina. 

(comentario por Dr. Muruchi Poma, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

-----------------

Precio del litio boliviano 2017

El 10-12-2017 la televisión estatal alemana ARD trajó en su programa Weltspiegel un interesante informe sobre el litio y potasio del salar de Uyuni.

Indico que en los últimos dos meses (muy posible octubre y noviembre 2017) la planta de YLB (Yacimientos de litio de Bolivia) produjo 12 toneladas de Carbonato de Litio: 6 para China y 6 para Rusia. El precio por tonelada sería  10.000€. El informe muestra también la planta de producción de potasio a cargo de los chinos. 

--------------------

Lithiumabbau in Bolivien

Download

EXPLOTACÓN DE LITIO EN BOLIVIA. ¿DEPREDACIÓN O MANEJO JUSTO DEL RECURSO?
Litio Bolivia.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.7 MB]

-----------------

Veranstaltungsprogramme

Download

Kurzprogramm_Rohstoffe für die Elektromobilität_2015
Kurzprogramm_Zyklus_Rohstoffe E-Mobilitä
Adobe Acrobat Dokument [217.6 KB]

Lithiumabbau in Bolivien

Download

EXPLOTACÓN DE LITIO EN BOLIVIA. ¿DEPREDACIÓN O MANEJO JUSTO DEL RECURSO?
Litio Bolivia.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.7 MB]

 

Veranstaltungsprogramme

Download

Kurzprogramm_Rohstoffe für die Elektromobilität_2015
Kurzprogramm_Zyklus_Rohstoffe E-Mobilitä
Adobe Acrobat Dokument [217.6 KB]

Baterias de estado sólido (Solid State Akku)
La revista semanal Spiegel en su número (Nr.47/18.11.17) publica una entrevista interesante a Takeshi, gerente de Toyota. Mi resumen de la lectura:

Para sus autos Toyota usa CELDA DE COMBUSTIBLE, que genera energía del hidrógeno. Pero al mismo tiempo los de Toyota están trabajando en la construcción de las baterias de estado sólido (Solid State Akku) que tiene mayor capacidad de almacenaje de energia y de recarga más rápida que las baterias Li-Ion. Takeshi cuenta con una producción masiva de las baterias de estado sólido en unos 5 años. A la pregunta: ¿si con esa bateria la celda de combustible estará de sobra?, respondió que no, pues el hidrógeno es un buen acumulador de energía.

Para Bolivia es importante saber: ¿Las baterias de estado sólido contienen litio? Si. 
Les aconsejo leer el artículo único del experto único de Bolivia: Juan Carlos Zuleta Calderón
https://www.noticiasfides.com/…/ejecutivo-ceo-de-nano-one-m…

También pueden leer a Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Festk%C3%B6rperakkumulator

VW invertirá miles de millones de €

VW (ALEMANIA) PRODUCIRÁ 1 MILLÓN DE E-AUTOS A PARTIR DEL AÑO 2.025. PARA ESO NECESITARÁ 10 FÁBRICAS DE BATERIAS.
La información fue difundida anoche (17-11-2017) por ARD, Tageschau 20:00 hrs,, (TV-Pública). VW invertirá en Alemania más de 34 mil millones de Euros en e-autos, conducción automática y digitalización. Esa inversión está planificado inicialmente en Zwickau, Sajonia, donde antes estaba Sachsenring, la empresa estatal de autos de la ex Alemania socialista. A nivel internacional estaría prevista una inversión de 72 mil millones de Euros.
Por ahora la VW invierte tan solo 200 millones de € en rama de baterias, que sería sólo para la investigación en el campo de las celdas de baterias de ión litio. VW necesita no sólo una fábrica sino 10.

Lithiumabbau in Bolivien

Download

EXPLOTACÓN DE LITIO EN BOLIVIA. ¿DEPREDACIÓN O MANEJO JUSTO DEL RECURSO?
Litio Bolivia.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.7 MB]

 

Veranstaltungsprogramme

Download

Kurzprogramm_Rohstoffe für die Elektromobilität_2015
Kurzprogramm_Zyklus_Rohstoffe E-Mobilitä
Adobe Acrobat Dokument [217.6 KB]

 

Fachpromotor: Oscar Choque
Ayni e. V.
c/o Grüne Liga Dresden/Oberes Elbtal e. V.

Umweltzentrum
Schützengasse 16
01067 Dresden

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: +49 (0)157 - 764 85 666

-------------------------------------

Vorstand: German Muruchi

Bernard-Göring-Str. 148
04277 Leipzig

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Festnetz: +49 (0)341 - 590 94 309
Mobil: +49 (0)157 - 524 23 338